Suchfunktion

Rund um den Schulsport

Schulsport in Baden-Württemberg

Der Sport bildet einen wichtigen Bestandteil in der Aufgabenliste des Kultusministeriums.
Neben dem Schulsport, der für eine gesunde, körperliche, geistige, emotionale und soziale Entwicklung der Kinder und Jugendlichen unverzichtbar ist, sind folgende Bereiche aus dem Sport von Bedeutung:
Die Förderung des Leistungs- und Breitensports in Zusammenarbeit mit den Sportverbänden und den Sportvereinen; die Kooperation von Schulen und Sportvereinen; die Zusammenarbeit mit den Sporthochschulen; die finanzielle Unterstützung beim Bau von Sportstätten.

Schulsport in Baden-Württemberg

Zuschussprogramm "Kooperation Schule-Verein"

Um Kinder im Schulalter zu lebenslangem Bewegen, Sport und Sporttreiben hinzuführen, unterstützt der WLSB im Rahmen der Vereinsförderung des Landes Baden-Württemberg seit 1982 mit dem Zuschussprogramm "Kooperation Schule-Verein" die Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen. Bezuschusst werden Bewegungsangebote, die im folgenden Schuljahr von Schule und Verein gemeinsam durchgeführt werden. Grundlage ist eine jährliche Ausschreibung, in der die Zuschusskriterien festgelegt sind.
Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen in ihrer motorischen, kognitiven und sozial-emotionalen Entwicklung und in ihrer Persönlichkeit zu fördern sowie Spaß an Bewegung zu vermitteln. Sportvereine erreichen dabei potentielle Mitglieder und können sich darüber hinaus als Qualitätsanbieter bei Eltern und Schulen präsentieren. Weiter kann die Schule ihre Ganztagsbetreuung um ein sportliches Angebot ergänzen.

Förderlinie "Integration" im Kooperationsprogramm Schule-Verein

Im Rahmen des Programms Kooperation Schule-Verein können auch Maßnahmen bezuschusst werden, die die Integration von (geflüchteten) Kindern und Jugendlichen fördern. Um in das Programm aufgenommen werden zu können, müssen Schülerinnen und Schüler aus „Vorbereitungsklassen" (VKL) an allgemeinbildenden Schulen sowie bei Berufsschulen aus dem „Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf für Jugendliche ohne Deutschkenntnisse" (VABO) teilnehmen.
Da diese Kinder und Jugendlichen aufgrund ihrer fehlenden bzw. gering ausgeprägten Deutschkenntnisse separat von den (einheimischen) Schülerinnen und Schülern unterrichtet werden, ist es wichtig, außerhalb des jeweiligen Unterrichts Raum für Begegnungen zu schaffen. Gemeinsame sportliche Aktivitäten fördern Anerkennung, Respekt und Toleranz und schaffen dadurch Vertrauen und gemeinschaftlichen Zusammenhalt.
Die geforderte Gruppendurchmischung ist der wesentliche Punkt und das Alleinstellungsmerkmal der neuen Förderlinie. Die Angebote sollen zusätzlich für junge Mitglieder des kooperierenden Sportvereins offen sein. Welche Ausgaben im Rahmen einer Kooperation förderfähig und welche von einer Förderung ausgeschlossen sind, entnehmen Sie der Ausschreibung.

 Zuschussprogramm "Kooperation Schule-Verein"

Bitte beachten Sie für die Beantragung der Kooperationsmaßnahmen für ein Schuljahr:
Anträge sind online von den Vereinen ausgefüllt und an die WLSB - Geschäftsstelle zu senden. Danach muss der Antrag ausgedruckt und von den Kooperationspartnern unterschrieben bis spätestens 1. Mai in der WLSB - Geschäftsstelle eingereicht werden.

Stiftung Sport in der Schule
Bewegung, Sport und Spiel sind einflussreiche Faktoren zur Förderung von physischer und psychischer Gesundheit. Sie fördern zudem die Entwicklung kognitiver Leistungen. So profitiert auch die Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler in allen anderen Fächern. Um die ganze Palette der vielfältigen pädagogischen, sozial-integrativen und gesundheitsfördernden Zielsetzungen umsetzen zu können, sind deshalb umfassende Sport- und Bewegungsangebote innerhalb und außerhalb der Schule gefordert.
Hauptzweck der Stiftung ist es, in Baden-Württemberg sportpädagogische Vorhaben zu fördern, die über den reinen Sportunterricht hinausgehen.

FIT für LERNEN und LEBEN
Förderung der Lern- und Sozialkompetenz durch Bewegung, Sport und Spiel. Die Plattform „Fit für Lernen und Leben - Förderung der Lern- und Sozialkompetenz durch Bewegung, Sport und Spiel“ steht unter der Adresse http://www.fit-lernen-leben.ssids.de online.

Neue Fortbildungsreihe "Qualifizierung im Ganztag"
in Zusammenarbeit von sieben Sportfachverbänden und dem Württembergische Landessportbund e.V. wurde die Fortbildungsreihe „Qualifizierung im Ganztag - Sportpraktische Angebote für lizenzierte Trainer/innen und Übungsleiter/innen“ ins Leben gerufen. Bei der dreitätigen Veranstaltung haben Trainer/innen und Übungsleiter/innen erstmals die Gelegenheit, wertvolle Informationen zu den Rahmenbedingungen einer Kooperation in Verbindung mit sportartspezifischem Wissen vereint in einem Lehrgang zu erhalten.
Das Angebot der einzelnen Fachverbände richtet sich bewusst und ganz gezielt auch an „fachfremde“ Trainer/innen und  Übungsleiter/innen, um diesen einen ersten Einblick in eine andere Sportart oder die Schulung der motorischen Grundlagen zu ermöglichen.
Im Anhang finden Sie den Flyer mit genauen Informationen zu den Terminen, Veranstaltungsorten und Anmeldeformalitäten.
Qualifizierung im Ganztag

Sport in der Ganztagesschule - Die Kontaktseite des  Württembergischen Landessportbund  (WLSB)
  WLSB Schule und Sport
  Sport in der Ganztagesschule

Aufsichtspflicht und Sicherheit im Schulsport - Hinweise der Unfallkasse BW
  Unfallkasse Baden-Württemberg
  Mit der Schulklasse unterwegs - UKBW (PDF, 422 KB)
Weitergehende Informationen zum Thema "Sichere Schule" finden Sie auf deren Homepage
  http://www.sichere-schule.de/
 
Hier finden Sie das neue Serviceangebot der UKBW: "Gefährdungsbeurteilung an Schulen"
  http://www.praevention-schule-bw.de/
 
Unterrichtmaterialien
Materialien für den Unterricht: Aerobic, Akrobatik,Aufwärmen, Ausdauer, Badminton, Baseball/Softball, Basketball, Bewegungskünste, Bewegungslehre, Bundesjugendspiele, Circuittrainiing, Dehnen, Eislaufe, Fitness, Football, Fußball, Gerätturnen, Gymnastik, Handball, Hockey, Inlineskating, Judo,Kämpfen, Kanu/Kajak/, Klettern, Koordination, Krafttraining, Leichtathletik, Motorik-Tests, Orientierungslauf, Parkour, Radfahren, Rudern, Rückschlagspiele, Ropeskipping, Rugby, Schwimmen, Skateboard, Skifahren, Snowbooard, Spiele, Spielen, Sportabzeichen, Stretching, Tanz, Tennis, Tischtennis, Trampolin, Trainingslehre, Turnen, Ultimate Frisbee, Volleyball, Wintersport
  Unterrichtsmaterialien der Deutschen Olympischen Akademie
  sportunterricht.de
  sportpaedagogik-online
  Rettungsschwimmen in Sportunterricht

Prävention und Rettungsfähigkeit beim Schwimmunterricht
 ERSTE HILFE für Sportlehrer (PDF, 117KB) 
 Prävention und Rettungsfähigkeit im Schwimmunterricht (PDF, 195KB)
Rechtssprechungsübersicht (PDF, 201 KB)
Prävention und Rettungsfähigkeit beim Schwimmunterricht sowie bei AUV (aus Kultus und Unterricht)
Lebensretter Spezial (DLRG) (PDF, 1,1 MB)
Prävention Rettungsfähigkeit (UKBW)  (PDF 3 MB)
Elternbrief zum Schwimmen (PDF, 89 KB)
Merkblatt Sicherheit im Schwimmsport (Word, 1 MB)
 Sicherheits-Tipps für Erzieher/innen, Lehrer, Übungsleiter und andere Aufsichtspersonen

Klettern in der Schule
Klettern ist nicht nur eine äußerst attraktive Sportart, sondern besitzt Inhalte, die sich mit den allgemeinen Zielsetzungen des Lehrplans bestens vereinbaren lassen. Über körperbildende Aspekte hinaus lassen sich im Klettern insbesondere auch die aus den hohen Anforderungen des Sicherns erwachsenden pädagogischen und sozialen Werte vermitteln.
Der Internetauftritt des Ministerium Kultus, Jugend und Sport zum Thema Natursport in der Schule    Natursport-BW
  Klettern in der Schule (PDF, 1,3 MB )

Turnen am kleinen und großen Trampolin
  Turnen am kleinen und großen Trampolin (PDF, 17 KB)

Trendsport: Slackline   „Seiltanz auf dem Schlauchband“
Wichtige und wissenswerte Informationen der UKBW (Unfallkasse Baden-Württemberg) zu diesem neuen Trendsport in der Schule.
  slackline ukbw (PDF, 1,9 MB)

Schulsportinitiative „Tischtennis macht Schule“
    Info Broschüre Tischtennis (PDF, 5,8 MB)

Sportstättenberatung
Um die Gemeinden, Kreisverwaltungen und Schulen bei der Umsetzung der Maßnahmen für den Bau/Umbau von Sporthallen, Sportplätze oder Pausenhöfe wirksam zu unterstützen, hat das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Sportstättenberater/innen aus- und fortgebildet. Sie stehen den Schulträgern und deren Schulen als Berater zur Verfügung und können über die Landratsämter /Schulamt bzw. das Regierungspräsidium angefordert werden. Auch eine persönliche Kontaktaufnahme ist möglich. Das Ministerium kooperiert in der Beratung mit der Unfallkasse Baden-Württemberg, dem zuständigen Unfallversicherungsträgern und den Landessportbünden.

Fußleiste